So oft habe ich das FAMS in irgendwelchen Videos und Beiträgen erwähnt. So oft in Tweets erwähnt und Fotos gepostet, aber eigentlich nie richtig in einen Blog gepackt. Ändert sich heute.

Der Verein For Amusement Only e.V., der hinter dem Museum steckt, wurde 2009 gegründet. Wie üblich, aus einem kleinen Kreis von Freunden. Nach der ersten Version des Museums in Rodenbach, wurde mehr Platz benötigt und man zog in die heutige Location nach Seligenstadt. Im Verein sind mittlerweile über 150 Mitglieder und ich bin eines davon. Zeitgleich wurde ich zum Pressewart ernannt und ich gebe mir wirklich Mühe, das Museum so gut es geht zu präsentieren. Heute mal über diesen Weg.

Das Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt hat um die 300 Geräte, davon jeweils ungefähr die Hälfte an Flippern und die andere Hälfte an Arcades. Alles schön zusammengepfercht auf 700 qm auf zwei Etagen. Einige Geräte sehen aus wie neu, die anderen können auf Grund von Narben enorme Geschichten erzählen. Kratzer, Zigarettenbrandflecken, Dellen… all das, was einem Automaten in seinem Leben passiert. Technisch werden die Automaten gepflegt und instand gehalten, optisch belässt man sie meistens in diesem Zustand. Highlight ist klar der 8er Daytona USA. Hier wird mehr geflucht als auf einer Baustelle.

All die Geräte im schummrigen Licht erzeugen einen unheimlichen Charme, der einem fast die Luft aus der Brust haut, wenn man zum ersten Mal in die Spielräume eintritt. Gepiepse, wildes blinken, mechanisches Geklacker. Eine wunderbare Euphonie des Retrogamings.

Jeden ersten Samstag im Monat ist im Museum “Tag der offenen Tür”. Los geht es da ab 15 Uhr und der Spaß endet so gegen 21 Uhr. Alle Geräte sind auf Freeplay eingestellt. Das bedeutet, dass man nur einmalig 12 EUR Eintritt bezahlt und dann solange spielt, bis die Geräte oder die Finger den Geist aufgeben.

Und weil man so schnell die Zeit in den beiden Etagen vergisst und man trotzdem nicht verhungern soll, gibt es im Foyer die Möglichkeit sich mit Schnitzelbrötchen, Currywurst und Süßkram einzudecken… sowie mit einer Getränkeauswahl, die kaum Wünsche offen lässt.

Hier mal zur Webseite für paar Informationen und Links zu all den üblichen Social Media Kanälen:
www.flipperundarcade.de 

Achso… Verein.

Wer von den Menschen da draußen interessiert sich nicht nur für (Retro)Gaming und Pinballs, sondern auch für sexy Vereinsleben? Hier lang: www.for-amusement-only.de

Hier ein kleiner Clip zum Museum 🙂

Retrokram unterwegs: Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Erst nach dem Klick auf dem Playbutton wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt.

Wertschätzung durch teilen <3

Senad, 37. Mag den seltsamen Retrokram mehr als Mario und Co. Macht keine 20 minütigen Pickup- und Flohmarktvideos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Chiptune Festival

Vintage Computer Calender