Foto: Screenshot gitbub / VitorVilela7

SNES Games mit Turbo. Angepasste Spiele für den SA-1 Chip

Die findigen Nintendokids kennen das „Audiotuning“ von Spielen mittels des MSU-1 Chips des SD2SNES. Kurz: Dieses Flashdrive (ROMs auf SD-Karte, in die Cartridge und schon könnt Ihr Homebrews oder Übersetzungen spielen) von byuu besitzt einen Extra-Chip, mit dem man vorhandene Spiele mit CD-Audio bestücken kann. Solche Patches kann man sich ergoogeln bzw. fertig-gepatchte Spiele runterladen. Spiele wie Final Fantasy 5, Super Castlevania oder F-Zero sind bereits mit erweiterten Audiofiles verfügbar.

Vergleichbares gibt es für das Terraonion MegaSD (Hier nennt sich das Format MD++) und natürlich für das EverDrive X7 für das Mega Drive (MSU-MD). All diese neuen Chips und Möglichkeiten sind nicht von den Herstellern entwickelt worden, sondern kommen wirklich aus der Homebrew-Szene.

Was ich bisher nicht wusste ist allerdings, dass man auch Spiele für einen speziellen Chip patchen kann, den es damals schon gab: Den SA-1 (Super Accelerator).

Das war ein spezieller Chip, der in manchen Spielecartridges steckte (ca. 30 Spiele u.a. Super Mario RPG) und mit fast 11MHz getaktet war.  Zum Vergleich: Der eigentliche Prozessors des SNES lief mit 3,6 MHz.

Die zusätzliche Power wurde genutzt, um mehr Sprites, schnellere Grafik und generell flüssigeres Spielen zu ermöglichen.

Nun gibt es Menschen, die vorhandene Spiele umschreiben/programmieren/ausseinandernehmen/anpassen (ihr wisst schon), damit diese die ebenfalls die verschiedenen Befehle dieses SA-1 Chips nutzen.

Und wozu? Hier ein Beispiel.


Mit den gepatchten ROMs und einem SD2SNES könnt Ihr also zur Zeit Contra 3, Gradius, Super R-Type mit einem spürbaren Boost spielen.

Mehr Informationen zu diesem SA-1 Root Projektes findet Ihr hier.

 

Über Senad Palic

Senad Palic
Kreatives Zellkollektiv. Typ Storyteller und Medienmensch. Mag den seltsamen Retrokram mehr als Mario und Co. Pressesprecher des Flipper- und Arcademuseums in Seligenstadt.

Schau mal hier

MiSTerCade – Ein JAMMA-Aufsatz für das MiSTer FPGA Projekt

JAMMA-Adapter für das MiSTerFPGA - Projekt. Endlich den Mister in einem Arcade-Cab betreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.