Retrokramwichteln

Hello sexy Retrocommunity,

wie ihr, sitze ich gerade im Zimmer und mir fehlt einfach die Kraft, diesem Chaos Herr zu werden. Aufmunterung wäre nicht schlecht. Durch eine Überraschung, zum Beispiel.

Die letzten zwei Jahre haben wir gemeinsam das #retrokramwichteln veranstaltet. Wie der Name es schon verrät, ist es dieses unkomplizierte “Kram in Paket packen, einem Unbekannten das Paket zusenden, warten, ein Paket von einem anderen Unbekannten erhalten, freuen”. Nur halt mit “Retrokram”.

Gerade jetzt sollten wir, zumindest virtuell, ein wenig zusammenrücken. Will hier keine großen Motivations- und Durchhaltesprüche raushauen, aber nur kurz “Gemeinsam schaffen wir es durch diese bekloppte Zeit.”.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Ich habe das altbekannte Google Doc-Formular wieder entstaubt. Darin findet Ihr allerlei Infos, was das #Retrokramwichteln ist, wie es geht und was ich damit zu tun habe. Please, dreht mir keinen Strick daraus, dass Ihr kein Paket erhalten habt. In Vergangenheit haben fast 100 Menschen mitgemacht und lediglich 3 Pakete haben Ihr Ziel nicht erreicht. Eines davon, weil der Zoll irgendwie keine Lust hat. Ja, genau. Zoll. Denn scheinbar haben auch unsere Freunde aus der Schweiz mitgemacht. Österreich war ebenfalls vertreten. Großartig 🙂

So oder so,
macht mit oder lasst es aus allerlei Gründen bleiben. Aber lasst uns in Kontakt bleiben.

Sorry – Wichtelformular ist dicht.

PS: Falls Ihr Euch wundert. Ja, das #Retrokramwichteln ist in erster Linie für Twitter-User gedacht. Wer ohne Twitter mitmachen möchte, bitte bei der Twitterabfrage  seine E-Mail-Adresse (irgendwie muss ich Euch ja erreichen!) schreiben. Denn jetzt wäre ein cooler Moment, wenn so viele wie möglich mitmachen könnten. Danke Euch. :*

Und so sahen die Pakete aus 🙂

Über Senad Palic

Senad Palic
Senad, 39. Mag den seltsamen Retrokram mehr als Mario und Co. Macht keine 20 minütigen Pickup- und Flohmarktvideos. Whatever you do, do it with Herzblut.

Schau mal hier

VHS Happen: Alien Predators

Die Handlung in einem Satz: Zwei notgeile Typen, die mit einer Blondine während einer Alien-Invasion aus einem spanischen Dorf fliehen möchten, in dem sie festsitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.