Foto: Github.com / Amygdala PiStorm

PiStorm – Turbokarte und mehr für den Amiga 500

Der Amiga hat nach wie vor eine große Fanbase und erfreut sich weiterhin einer großen Beliebtheit. Das sieht man daran, dass es immer wieder neue Projekte für diesen Heimcomputer gibt. Sei es mit Buffee, dem turboschnellen CPU-Ersatz oder dem RGBtoHDMI-Adapter, um dem Amiga einen zeitgemäßen HDMI-Ausgang zu ermöglichen.

Nun kommt schon das nächste interessante Projekt um die Ecke: PiStorm.

Eine Turbokarte, die mithilfe eines Raspberry Pi, dem Amiga 500 extremst Beine macht. Dafür braucht Ihr ein PiStorm Board, welches Ihr entweder beim Platinendrucker Eures Vertrauens  oder via Sammelbestellung im Discord bestellt bzw. Euch anfertigen lasst.

Wobei Turbokarte ein wenig falsch ist, denn Ihr ersetzt mit dem PiStorm und aufgesetztem Raspberry Eure 68000 CPU auf dem Amiga Motherboard. CPU raus, gesockelter PiStorm rein und los gehts.

Foto: YouTube.com / Dan Wood

Alle Daten dazu gibt es im Github von Amygdala.

Ein guter Überblick, was zurzeit alles damit geht / nicht geht findet Ihr im Video von Dan Wood.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Erst nach dem Klick auf dem Playbutton wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt.

Zum Beispiel funktioniert der PiStorm nicht mit “echten Disketten”.  M iteingebauten PiStorm kann Euer Amiga keine Disketten mehr vernünftig lesen bzw. verarbeiten. Man kennt den Fehler und arbeitet daran. WHDLoad (also Games etc. von Festplatte/SD-Karte etc) funktionieren einwandfrei.

Der HDMI-Ausgang vom Pi wird ebenfalls genutzt, allerdings in den höheren Auflösungen in der Workbench (OS). Andere native Auflösungen funktionieren nicht. Ihr müsst also vorerst den Amiga weiterhin an einem Röhrendisplay verwenden. Auch hier arbeitet man an einer Lösung bzw. einem Adapter um ähnlich wie beim RGBtoHDMI-Adapter alle Amiga-Auflösungen via HDMI auszugeben.

Behaltet mal den PiStorm im Auge, das ist ein wirklich interessantes Projekt. Definitiv eine günstige Alternative, wenn man zwar den Amiga etwas schneller machen möchte aber kein Geld für eine Vampire oder generelle native Turbokarte hat.

Link zum Projekt.

Pistorm kaufen

Mittlerweile gibt es das PiStorm auch bei Händlern fertig zu kaufen. Unter anderem hier beim AMIGAstore.eu aus UK.

Über Senad Palic

Kreatives Zellkollektiv. Typ Storyteller und Medienmensch. Mag den seltsamen Retrokram mehr als Mario und Co. Pressesprecher des Flipper- und Arcademuseums in Seligenstadt.

Schau mal hier

Foto: tronimal.de

Digital Retro Park und Tronimal: Nächste Episode

Der Soundtrack zum Digital Retro Parks "Museum on a Cart" von Tronimal ist nun ebenfalls als Game Boy Cartridge erhältlich.

2 Kommentare

  1. Zack, 50€ ärmer. Danke 😛

    • Hey, schieb es nicht auf mich. 🙂
      Aber cool, ich habe auch meins auf dem Tisch liegen und warte auf eine ruhige Minute, um das zu testen. Viel Erfolg und berichte mal von deiner Erfahrung. Liebe Grüße, Senad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.