Foto: Senad Palic

DDR Arcade – MiSTer FPGA erhält Poly-Play Core

Als 1986 die Welt im Ferrari in Segas Out Run durch die Welt düste, kam in der DDR der „Poly Play“ Automat raus. Ein großer Holzkasten wurde mit einem „echten Fernseher“, einer Lichtorgel und einem Robotron Heimcomputer ausgestattet. Also ein voll ausgestattetes Arcade-Cabinet. Rund 2000 Geräte wurden gebaut. Einige waren sogar für den Export gedacht.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Erst nach dem Klick auf dem Playbutton wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt.

Im Flipper- und Arcademuseum in Seligenstadt sowie im Digital Retro Park in Offenbach steht jeweils ein Gerät zum bespielen bereit.

Wer einen FPGA MiSTer sein Eigen nennt, kann sich nun auch freuen. Ein Poly-Play Core wurde nun veröffentlicht. Der Core liefert gerade erstmal nur das HDMI-Signal raus. Wer ein IO-Board hat, kann den VGA-Port noch nicht nutzen.

Hier geht es zum GitHub mit der Möglichkeit zum Download und mehr Informationen.

Über Senad Palic

Kreatives Zellkollektiv. Typ Storyteller und Medienmensch. Mag den seltsamen Retrokram mehr als Mario und Co. Pressesprecher des Flipper- und Arcademuseums in Seligenstadt.

Schau mal hier

Scopetrex – das DIY Vectrex

Spannendes Projekt für Menschen, die mit Lötkolben und BOMs (Bill of Materials - "Einkaufslisten) umgehen können und noch ein unbenutztes Oszilloskop daheim stehen haben. Denn mit etwas Zeit, Können und diesem Projekt namens "SCOPETREX" könnt Ihr Euch ein eigenes Vectrex bauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.