Dauerausstellung: Videogames made in Japan

Mal was aus der privateren Schublade von Retrokram, also mir… Senad.

Ich habe das große Glück, in meiner Freizeit das Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt ehrenamtlich als Pressesprechers vertreten zu dürfen. Nebst all dem digitalen Kram drumherum sowie dem „Communitymanagement“ wollte ich mir auch einen kleinen privaten Traum erfüllen – eine Ausstellung organisieren.

Gesagt – getan.

Eine kleine Reise…

Im Foyer des Museums wird von Januar bis Dezember 2022 die Retrospektive “Videogames made in Japan” zu finden sein, welche einen kleinen Einblick in die Videospielgeschichte Japans ermöglicht. Konsolen und Videogames, die es nicht nach Europa geschafft haben. Zusätzlich steht nun der erste Candy Cab, ein Taito Egret II, im Museum.

Vielleicht wird nicht alles Detailgetreu abgebildet werden, aber als kleiner Exkurs in Geräte/Spiele aus dem Land der Videogames reicht es aus, um Euch hoffentlich ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Zusätzlich wird es auch etwas Merch geben, um die Ausstellung zu supporten: Shirts im Shop, sowie vier verschiedene Buttons im Gachapon-Automaten.

Die Öffnungszeiten richten sich da natürlich auch an den Offenen Samstagen im Museum: Jeden ersten Samstag im Monat.

Mehr Infos zum Event und dem Museum findet Ihr auf der Homepage.

Würde mich freuen, einige von Euch dort zu sehen…

 

 

Über Senad Palic

Kreatives Zellkollektiv. Typ Storyteller und Medienmensch. Mag den seltsamen Retrokram mehr als Mario und Co. Pressesprecher des Flipper- und Arcademuseums in Seligenstadt.

Schau mal hier

Weihnachtszeit, Spielezeit

Langeweile zur Weihnachtszeit? Nicht bei Steffen. Er nutzt die Ruhe, um Euch ein paar seiner Lieblingsgames vorzustellen.

Ein Kommentar

  1. Hallo Senad, ich bin gerade über deinen Artikel gestolpert und musste direkt auf meiner Webseite darauf verlinken. Ich zitiere hier einige Passagen (teilweise umformuliert, teilweise 1 zu 1) aus deinem Text und dem Text auf der Webseite des Flippermuseums. Die Hyperlinks zu den Seiten sind natürlich vollständig in meinem Post enthalten. Gib mir bitte Bescheid, falls du damit nicht einverstanden bist, dann entferne ich den Artikel umgehend. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.