Wieder ein Jahr rum, wieder Gamescom-Zeit. Letztes Jahr habe ich Sven ausgeholfen, seinen Cinemaware Stand zu betreuen und gleichzeitig mein damaliges Team Retroblah zu vertreten. Dieses Jahr war ich mit dem Team vom Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt und auch in eigener Mission unterwegs.

Die Halle 10.2 der Gamescom gehört mit der Family & Friends Area zu den etwas ruhigeren Hallen, nebst den Toiletten, die naturgemäß etwas kleiner ausfallen. Das (persönliche) Highlight ist und bleibt der Retro-Area Bereich. Ja, auch die Cosplay Area ist nett, aber da fehlt mir natürlich der Bezug.

Da die Arcades und Flipper relativ schwer zu klauen sind, konnten wir es auch mal ruhig angehen lassen und uns umsehen. Andere Standbetreiber haben dieses Glück nicht. Adleraugen müssen überall zugange sein. Man liest was von entwendeten Geräten und Werkzeugen. (Karma wird zurückschlagen)

Dafür haben wir vom Museum halt die Schwierigkeit, die tonnenschwere Geräte zu transportieren. Nach einer langen Messewoche schwinden schon ein wenig die Kräfte.

Mein persönliches Highlight waren die neuen C64 Gehäuse. Scheinbar hat die Gussplatte eine kleine Macke, so dass alle Gehäuse einen optischen Makel links unterhalb der Tastatur haben. Stört nicht, fällt nur bei den dunklen Gehäusen eher auf.

Ansonsten hab ich mir die Mühe gemacht, ein kleines Clipgedöns zusammenzustricken. Einfach, damit ich auch ein Video zur Gamescom gemacht habe. Hoffentlich sehen wir uns alle nächstes Jahr wieder vor Ort, habe all die Gespräche sehr genossen. Danke dafür <3

Bilder gibt es unten. Ja, auch die aus dem Gameboy.

 

 

 

 

 

Senad, 37. Mag den seltsamen Retrokram mehr als Mario und Co. Macht keine 20 minütigen Pickup- und Flohmarktvideos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*